Internationale Jugendbegegnung in Kreisau

Die Begegnung mit der Geschichte des Dritten Reiches und die Begegnung von Jugendlichen aus verschiedenen Ländern – das verbindet das Kreisau-Projekt der Altkönigschule in Kronberg im Taunus. Seit 1994 fahren in jedem Jahr Schülerinnen und Schüler der Altkönigschule in die Internationale Jugendbegegnungsstätte nach Kreisau in Polen auf das ehemalige Hofgut der Familie von Moltke. Hier, wo sich der „Kreisauer Kreis“ um Helmuth James von Moltke und Peter Yorck von Wartenburg zusammenfand, steht die Begegnung mit der Geschichte auf dem Programm von Jugendlichen aus Deutschland, Polen, Tschechien, Weißrussland und Spanien (Las Palmas/Gran Canaria).

 

Auch die praktische Arbeit kommt nicht zu kurz. Die Altkönigschule hat 1994 mit der Stiftung Kreisau einen Vertrag geschlossen, in dem sie die Verantwortung für die Pflege des Kappellenberges in der Nähe der Jugendbegegnungsstätte übernommen hat. Aufgabe ist es dabei, diese Außenanlage als Begräbnisstätte (der ehemalige evangelische Gemeindefriedhof, die Moltkeschen Familiengräber, die Kapelle des Generalfeldmarschalls) zu erhalten und für Besucher begehbar zu machen.    

 

Mitbegründet wurde diese Jugendbegegnung von dem verstorbenen ehemaligen Rektor der Altkönigschule, Walter Heist, der auch dem Lions-Club Kronberg angehörte. Auf ihn geht zurück, dass der Lions-Club diese Reise in jedem Jahr finanziell unterstützt. Insgesamt hat der Club mittlerweile über 60.000 € für dieses Projekt aufgewendet. Mehrmals sind auch Clubmitglieder bereits mit dorthin gefahren, zuletzt im Jahr 2013.

 

Im September 2019 feiert dieses Projekt das 25jährige Jubiläum gemeinsam mit den langjährigen und aktuellen Förderern - dem Lions Club, der Stadt Kronberg, dem Hochtaunuskreis sowie der Sanddorf Stiftung im Rahmen eines Festaktes in der Aula der AKS Kronberg. 

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen ein Vortrag und eine Gesprächsrunde mit Helmut Caspar von Moltke, dem Sohn Helmuth James von Moltkes, der den Kreisauer Kreis gegründet hatte und von den Nationalsozialisten 1945 ermordet wurde.